Allgemeines - Haupt- und Realschule Brake

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeines

Informationen > Epochaler Unterricht


Epochaler Unterricht - Unterricht, der nur in einem Halbjahr erteilt wird


Für die HRS gilt:

In den Fächern Kunst, Gestaltendes Werken, Technik, Hauswirtschaft und Textiles Gestalten ist es nicht sinnvoll, nur eine Wochenstunde zu unterrichten, wie es die Stundentafel vorsieht. Daher wird dieser Unterricht zweistündig, aber nur in einem Halbjahr erteilt.

In anderen Fächern, wie z. B. Physik, Chemie, Biologie oder die Fächer im Wahlpflicht- bzw. Profilbereich, kann es ebenfalls sinnvoll sein, dass diese Fächer in nur einem Halbjahr unterrichtet werden, damit die Lehrkraft Doppelstunden, zum Beispiel um Versuche durchführen zu können, zur Verfügung hat.

Schließlich gibt es noch manchmal die Notwendigkeit, manche Fächer aus organisatorischen Gründen epochal zu erteilen. Dieses kann aber auch auf Grund eines Lehrermangels geschehen, so dass das Fach möglicherweise nur im 1. oder 2. Schulhalbjahr unterrichtet wird.

Des Weiteren hat die Fachkonferenz GSW (Erdkunde, Geschichte, Politik) beschlossen, in diesen Fächern überwiegend fächerübergreifend zu unterrichten. Daher wird auf den Zeugnissen ab Klasse 7 in Zukunft nur noch eine Note für alle drei Fächer vergeben.

Beachtet werden muss bei allen epochal erteilten Fächern, dass die Zeugnisnote, die in einem dieser Fächer im ersten Halbjahr gegeben wird, auch für das Versetzungszeugnis gilt, obwohl im zweiten Halbjahr dieses Fach nicht mehr unterrichtet wird.

Gemäß Runderlass d. MK „Zeugnisse in den allgemein bildenden Schulen“ vom 24.05.2004 sind Sie als Erziehungsberechtigte von der Schule hierüber in Kenntnis zu setzen. Es heißt dort unter 4.13:

„Ist ein Fach planmäßig nur im ersten Schulhalbjahr unterrichtet worden, so ist die Note des ersten Halbjahres in das am Ende des Schuljahres erteilte Zeugnis aufzunehmen.“

Bitte beachten Sie diese Informationen und besprechen Sie dieses auch mit Ihrem Kind, da es erhebliche Auswirkungen auf Versetzungen und in den 10. Klassen auch auf die Abschlüsse haben kann.

Für die IGS gilt:

In den Fächern Hauswirtschaft und Technik in Klasse 5 und den Fächern Kunst und Musik in Klasse 6 ist es  nicht sinnvoll, nur eine Wochenstunde zu unterrichten, wie es die Stundentafel vorsieht.
Daher wird dieser Unterricht zweistündig erteilt, so dass diese beiden Fächer nur halbjahresweise unterrichtet werden.
Wenn Ihr Kind also in Klasse 5 im 1. Halbjahr Hauswirtschaft hat, wird es im 2. Halbjahr nur Technik haben - oder eben umgekehrt.
Ist Ihr Kind in Klasse 6 und hat es im 1. Halbjahr Kunst, wird es im 2. Halbjahr nur Musik haben - oder eben umgekehrt.

Dieses hat aber zur Folge, dass die erreichten Kompetenzen in dem Fach, das nur im 1. Halbjahr unterrichtet wurde, auch auf dem Zeugnis am Ende des Schuljahres vermerkt sind.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü