Die Ausstellung - Haupt- und Realschule Brake

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Ausstellung

Unsere Schule > Schulleben > Projekt: Anders? - Cool

Die Ausstellung:
Anders? -
Cool!



Für den Zeitraum vom 21. März bis zum 1. April 2011 war diese Wanderausstellung in der Haupt- und Realschule Brake für viele andere Schulen und für die Öffentlichkeit geöffnet. Dieses Angebot wurde von zahlreichen Klassen benachbarter Schulen in Anspruch genommen. Anfragen kamen sogar von Schulen der Stadt Oldenburg.

Auf Grund der überzeugenden Konzeption war die Ausstellung an allen 10 Vormittagen schon vor dem 21. März ausgebucht.

Frau Obaidat von der Städtischen Jugendarbeit Brake hat erfolgreich die vielen Klassen durch die Wanderausstellung geführt und die Inhalte pädagogisch begleitet.

Dieses hat sicherlich auch zum Erfolg der Ausstellung beigetragen, aber besonders motivierend für die Schülerinnen und Schüler war der multimediale Charakter der zahlreichen Stationen, so dass ein handelnder Umgang zu einzelnen Punkten innerhalb der Ausstellung den Zugang zu den Themen für die Schülerinnen und Schüler deutlich erleichtert hat.

Am 21.3.2011 wurde die Ausstellung offiziell durch Frau Obaidat eröffnet, begleitet durch eine Ansprache des Bürgermeisters der Stadt Brake, Hr. Schiefke, und Grußworten des stellvertretenden Landrats, Hr. Kohlmann, sowie des Leiters der HRS Brake, Hr. Ringwelski.

Dazu gab es internationale Darbietungen:

  • Tänze aus verschiedenen Kulturen,

  • Kampfsportarten aus fernöstlichen Ländern,

  • die Tanzgruppe der 8a der HRS Brake, die sich aus Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Nationalitäten zusammensetzt und

  • ein internationales Büfett.


Um sich einige Eindrücke der Eröffnungsfeier und von der Ausstellung machen zu können, haben wir eine kleine Bildershow
zusammengestellt. Ebenso hat die lokale Presse darüber berichtet. Weitere Informationen können Sie erhalten, wenn Sie das Logo der Ausstellung (Bild oben) anklicken. Sie gelangen dann auf die Internetseite des Servicebüros Jugendmigrationsdienste in Bonn.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü