FAQ - Haupt- und Realschule Brake

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FAQ

Eltern und Schüler
FAQ

FAQ

 

Frequently asked questions - Häufige Fragen und die passenden Antworten dazu:

 

·      Was ist zu beachten, wenn bestimmte Fächer nur in einem Halbjahr unterrichtet werden?

 

·      Was muss ich beachten, wenn ich im Rahmen von Schulveranstaltungen Schülerinnen und Schüler in meinem privaten PKW mitnehme?

 

 

 

 

 

Halbjährige Fächer

 

(auch epochale Fächer oder epochal unterrichtete Fächer genannt)

 

In Fächern wie zum Beispiel Kunst, Gestaltendes Werken und Textiles Gestalten ist es nicht sinnvoll, nur eine Wochenstunde zu unterrichten, wie es die Stundentafel vorsieht. Daher wird dieser Unterricht zweistündig, dafür aber eben nur in einem Halbjahr erteilt.

 

In anderen Fächern, die jeweils von der gleichen Lehrkraft unterrichtet werden (zum Beispiel die Fächer Erdkunde, Geschichte und Politik), kann es ebenfalls sein, dass diese Fächer in nur einem Halbjahr unterrichtet werden. Diese Entscheidung liegt beim jeweiligen Fachlehrer und wird Ihnen zu Anfang des Schuljahres mitgeteilt.

 

Schließlich gibt es noch manchmal die Notwendigkeit, manche Fächer auf Grund eines Lehrermangels mit weniger Stunden als vorgesehen zu unterrichten, so dass das Fach möglicherweise nur in einem Schulhalbjahr unterrichtet werden kann. Auch dieses wird Ihnen zu Anfang des Schuljahres mitgeteilt.

 

Beachtet werden muss dabei, dass die Zeugnisnote, die in einem dieser Fächer im ersten Halbjahr gegeben wird, auch für das Versetzungszeugnis gilt, obwohl im zweiten Halbjahr dieses Fach nicht mehr unterrichtet wird.

 

Gemäß Runderlass d. MK „Zeugnisse in den allgemein bildenden Schulen“  vom 24.05.2004 ist es Aufgabe der Schule, die Eltern  oder andere Erziehungsberechtigte über dir Durchführung von epochalem Unterricht zu informieren.

In dem Erlass heißt es unter Punkt 4.13:

 

„Ist ein Fach planmäßig nur im ersten Schulhalbjahr unterrichtet worden, so ist die Note des ersten Halbjahres in das am Ende des Schuljahres erteilte Zeugnis aufzunehmen.“

 

Die Fächer, die im Rahmen des Stundenplanes im jeweils aktuellen Schuljahr 9 in einzelnen Jahrgängen unserer Schule epochal (nur ein Halbjahr) unterrichtet werden, können Sie der Aufstellung "Epochale Fächer", unter dem Menüpunkt "Aktuelles“ entnehmen.

 

[nach oben]


 

Fahrdienst von Eltern

 

Manchmal benötigen wir die Hilfe von Eltern, wenn es zum Beispiel aus Anlass von Theaterbesuchen, Sportunterricht außerhalb der Schule und anderen Schulveranstaltungen dazu kommt, dass Eltern (selten auch volljährige Schüler/innen) Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums in ihrem Pkw mitnehmen.

 

Bezüglich der Versicherung gilt in diesen Fällen:

 

  • Eltern oder volljährige Schüler/innen als Fahrer/in und die mitfahrenden Schüler/innen sind durch den Schulträger gegen Körperschäden beim Gemeinde-Unfallversicherungsverband pflichtversichert. Damit sind weitergehende Ansprüche gegen die Fahrerin/den Fahrer oder das Land Niedersachsen ausgeschlossen.

 

  • Sachschäden am Pkw können im Falle eines Unfalls dem Halter/der Halterin nicht erstattet werden.

 

  • Sonstige Sachschäden (z.B. Gepäck, Bekleidung) werden vom Land grundsätzlich nicht erstattet. Für Schülerinnen und Schüler ist im Einzelfall eine Erstattung durch den kommunalen Schadensausgleich zu prüfen.

 

Diese Rechtslage gilt aber nur, wenn

 

  • Eltern oder volljährige Schüler/innen vom Schulleiter mit der Aufsichtsführung über die mitfahrenden Schüler/innen gemäß § 62 Abs. 2 des Niedersächsischen Schulgesetzes beauftragt werden.

 

  • bei Mitnahme minderjähriger Schüler/innen die Einwilligung deren Eltern erfolgt ist.

 

[nach oben]


 

 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü