Horst-Eckmeyer-Cup 2017 - Haupt- und Realschule Brake

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Horst-Eckmeyer-Cup 2017

Unsere Schule > Schulleben > Sportliche Aktivitäten


Die HRS Schulmannschaft belegt den 3. Platz beim Horst-Eckmeyer-Cup 2017 in Oldenburg


Kapitän Justin Otholt beweist hervorragende Führungsqualitäten

Der Einladung zum Horst-Eckmeyer-Cup nach Oldenburg Eversten in der Sporthalle Brandsweg war die Schulmannschaft der HRS Brake mit Coach Arne Poller am Dienstag, 07. März 2017 einmal mehr gefolgt. Der Wettbewerb geht dieses Jahr in die 27. Runde. In Erinnerung an den über viele Jahre verantwortlichen Turnierleiter, der 2007 verstorben war, wird das vom Schulzentrum Eversten organisierte Turnier für Ober-, Förder- und Gesamtschulen aus Oldenburg und umzu als Horst-Eckmeyer-Cup bezeichnet und mit entsprechendem Wanderpokal ausgetragen.
In diesem Jahr haben an dem Turnier zehn Schulmannschaften teilgenommen, die in zwei Gruppen die Halbfinalisten ausspielten.

Gruppe A

Gruppe B

OBS Ofenerdiek

OBS Eversten

Helene-Lange-Schule

Schule am Bürgerbusch

OBS Alexanderstraße

Paulusschule

OBS Osternburg

IGS Kreyenbrück

LBZG Oldenburg

HRS Brake


In der Gruppe A setzten sich die Oberschulen Osternburg und Alexanderstraße durch, wobei die OBS Osternburg nur einen Punkt vor der OBS Alexanderstraße lag. In der Gruppe B ging der Gruppensieg an die Mannschaft der IGS Kreyenbrück. Spannend war der Kampf um Platz 2, denn unsere Mannschaft und die der OBS Paulusschule waren am Ende der Vorrunde Punktgleich. Der direkte Vergleich beider Teams hat dann entschieden. Die HRS Brake wurde daher Zweiter der Gruppe und für die Mannschaft der OBS Paulusschule war das Rennen um den Titel beendet.
Hier eine Kurzbeschreibung der Spiele aus unserer Sicht:
9:24 Uhr   HRS Brake – Schule am Bürgerbusch
Beide Teams mussten sich erstmal ins Turnier einfinden. Wir haben ein Spiel auf ein Tor erlebt, das Tor der Schule am Bürgerbusch. Leider konnte unser Team seine Chancen nicht verwerten. Es wurden zudem auch zu wenige klare Gelegenheiten herausgearbeitet. Somit endete dieses Spiel 0:0. Im weiteren Turnierverlauf zeigte sich, wie wichtig 3 Punkte aus dem ersten Spiel gewesen wären und von daher bewahrheitete sich der Ratschlag, von Beginn an hell wach und eiskalt in der Chancenverwertung zu sein.

10:00 Uhr   HRS Brake – OBS Eversten
Die OBS Eversten hat das Turnier in den letzten Jahren mehrfach gewonnen und war somit als sehr schwieriger Gegner einzustufen. Hinzu kam der Heimvorteil, der sich in diesem Spiel allerdings nicht bemerkbar machte. In diesem Spiel haben wir eine starke Leistung gezeigt. Es wurden einige sehr gute Chancen herausgespielt, die leider ungenutzt blieben. Hinten standen wir sehr sicher und Torwart Luca Kemna war eine sichere Bank. Nach einem erneuten 0:0 wurde nun klar, dass das nächste Spiel gewonnen werden musste und somit stieg der Druck auf die Mannschaft.

10:48 Uhr   HRS Brake – Paulusschule
Die Paulusschule hatte in ihrem zweiten Spiel die OBS Eversten mit 3:0 besiegt und stand im letzten Jahr im Finale des Turniers. Vor dem Spiel berieten sich Kapitän Justin Otholt und Coach Poller und tüftelten an einer taktischen Variante, die in diesem Spiel umgesetzt werden sollte. Dass die Mannschaft ab diesem Spiel besser untereinander kommunizierte ist auch den Führungsqualitäten des Kapitäns zu verdanken.
Unsere Mannschaft ging sehr kampfstark und unbekümmert in dieses Spiel und als das erste Tor durch einen gezielten Schuss in den Winkel von Niclas Franz markiert war, da war der Bann gebrochen. Die HRS Brake dominierte dieses Spiel und es fielen noch zwei weitere Tore für uns. Durch dieses Ergebnis war ein Weiterkommen noch möglich. Es musste allerdings ein Unentschieden im letzten Spiel gegen die IGS Kreyenbrück her.

11:36 Uhr   HRS Brake – IGS Kreyenbrück
Die Kreyenbrücker hatten bis dato alle ihre Spiele gewonnen und waren im letzten Jahr die Turniersieger. Wir sahen ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich in der sechsten Spielminute ein Kreyenbrücker Spieler durch unsere Hintermannschaft arbeitete und einen Treffer markierte. Die zunächst arg getrübte Stimmung innerhalb unserer Mannschaft wich und es kehrte der notwendige Kampfgeist zurück. Als in den letzten 30 Spielsekunden eine scharf geschossene Ecke von Niclas Franz den Weg ins Tornetz fand, da überschlugen sich die Gefühle. Allen war klar, das war ein ganz besonderer Moment, den man im Fußball selten erlebt.

________________________Gruppenphase beendet ____________________________


In der ersten Halbfinalpaarungen setzte sich die OBS Osternburg mit 2:0 gegen die HRS Brake durch. Das zweite Halbfinalspiel zwischen der IGS Kreyenbrück und der OBS Alexanderstraße endete nach der regulären Spielzeit 0:0. Nun musste ein 9 Meter Schießen die Entscheidung bringen und dies gewann die IGS Kreyenbrück knapp mit 1:0.
Das Spiel im kleinen Finale um Platz 3 gewann die HRS Brake mit 2:0 gegen die OBS Alexanderstraße.

Das Finale um den Horst-Eckmeyer-Cup 2017 zwischen der IGS Kreyenbrück und der OBS Osternburg entschieden die Kreyenbrücker für sich und verteidigten damit als bestes Team des Turniers ihren Titel aus dem letzten Jahr.

Endergebnis:

1. IGS Kreyenbrück
2. OBS Osternburg
3. HRS Brake
4. OBS Alexanderstraße


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü