Schulordnung - Haupt- und Realschule Brake

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schulordnung

Unsere Schule > Das Schulprogramm

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

nun ist die überarbeitete Schulordnung auch von der Gesamtkonfernez am 28.11.2011 beschlossen worden und seit dem 29.11.2011 gültig. Die von euch / Ihnen gemachten Änderungsvorschläge sind - soweit möglich - eingearbeitet!



Schulordnung der Haupt- und Realschule Brake

Rechtsgrundlage: NSchG § 34 und § 43 (2)

Schulordnung der HRS-Brake

 

Wir wollen das Schulleben so gestalten, dass Schüler und Lehrer gern zur Schule kommen.

Unterricht soll erfolgreich sein und Freude bereiten. Die Pausen sollen Schülern und Lehrern die angemessene Erholung bringen. Diese Schulordnung soll erreichen, dass sich Schüler und Lehrer gegenseitig achten, respektieren und unterstützen. Jeder muss sich so verhalten, dass in der Schule niemand belästigt, beleidigt, gestört, gefährdet oder verletzt wird.

Den Anweisungen der Lehrkräfte, des sonstigen Schulpersonals und der aufsichtsführenden Schülerinnen und Schüler ist Folge zu leisten.

Dabei sollen uns folgende Regeln helfen:

 

 

Regeln

Konsequenzen bei Regelverstößen

1.

Die Schule wird morgens ab 7.35 Uhr geöffnet. Schülerinnen und Schüler begeben sich beim ersten Klingelzeichen zu ihrem Klassenraum bzw. Fachraum.

Die Unterrichtsstunden beginnen mit dem Klingelzeichen, der Lehrer beendet den Unterricht.

Nach Unterrichtsschluss geht jede Schülerin/jeder Schüler umgehend nach Hause oder zum Bus. Es ist nicht erlaubt, dann noch im Schulgebäude oder auf dem Schulgelände zu bleiben.

Bei Verspätungen:

Unentschuldigte Verspätungen wirken sich negativ auf die Beurteilung des Arbeitsverhaltens aus.

Außerdem musst du 1 Stunde nacharbeiten, wenn du 3x unentschuldigt verspätet im Unterricht erscheinst.

 

2.

Das Werfen von Gegenständen wie z.B. Schneebällen, Steinen, Stöcken,... ist grundsätzlich verboten. Auch das Anlegen von Eisbahnen ist untersagt.

Du musst einen Reflexionsbogen zum Werfen von Gegenständen bearbeiten. (siehe Anlage)

3.

Zweiräder werden auf dem gesamten Schulgelände geschoben und nur auf den dafür vorgesehenen Flächen abgestellt. Jeder Schüler, der mit dem Fahrrad zur Schule kommt, hat für die Verkehrssicherheit seines Fahrrades zu sorgen. Kraftfahrzeuge dürfen das Schulgelände während der Schulzeit nicht befahren. Über Ausnahmen entscheidet der Schulleiter.

 

4.

In den großen Pausen halten sich alle Schülerinnen und Schüler in der Pausenhalle oder auf dem Schulhof auf. Alle anderen Bereiche wie z.B. der Fahrradstand und die Toiletten sind keine Aufenthaltsbereiche.

Das Lehrerzimmer soll in den großen Pausen bis zum ersten Klingelzeichen nur in Notfällen aufgesucht werden.

 

Der Klettergarten darf nur benutzt werden, wenn er freigegeben ist. Man muss sich dann an die Benutzerordnung des Klettergartens halten.

 

Jeder ist verpflichtet, seinen Müll in die dafür vorgesehenen Müllbehälter zu entsorgen.

 

 

Bei Verstoß gegen diese Regel musst du mit folgenden Maßnahmen rechnen:

  1. Du musst die Schulordnung abschreiben, wenn du dich in verbotenen Bereichen aufhältst.
  2. Brief an die Eltern
  3. Brief an die Eltern sowie Ordnungs- und Reinigungsdienst
  4. Einberufung einer Klassenkonferenz

 

 

 

 

Reinigungsdienste außerhalb der Unterrichtszeit

 

 

5.

Das Schulgelände darf während der Schulzeit nicht verlassen werden.

Schwimmbad und Gymnasium gehören nicht zu unserem Schulgelände!

Bei Verstoß gegen diese Regel musst du mit folgenden Maßnahmen rechnen:

  1. Du musst die Schulordnung abschreiben, wenn du dich in verbotenen Bereichen aufhältst.
  2. Brief an die Eltern
  3. Einberufung einer Klassenkonferenz

 

6.

Das Rauchen ist im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände untersagt. Das gilt auch für alle volljährigen Personen.

Bei Verstoß gegen diese Regel musst du mit folgenden Maßnahmen rechnen:

  1. Du musst die Schulordnung abschreiben.
  2. Brief an die Eltern sowie Ordnungs- und Reinigungsdienst
  3. Einberufung einer Klassenkonferenz

 

7.

Alkohol und andere Suchtmittel sind an der Schule verboten. Waffen aller Art (auch Nachbildungen) sowie Gegenstände, die den Unterricht stören, dürfen nicht mitgebracht werden (siehe auch Waffenerlass).

 

Verstößt du gegen diese Regel, wird eine Klassenkonferenz für dich einberufen.

8.

Wer etwas beschädigt oder verunreinigt, muss den angerichteten Schaden wieder gutmachen. Sollte dies nicht durch persönlichen Einsatz möglich sein, müssen die Erziehungsberechtigten für

die Beseitigung des Schadens aufkommen.

Verursachst du absichtlich einen Schaden, kann eine Klassenkonferenz für dich einberufen werden.

9.

Jede Klasse bzw. Lerngruppe muss den benutzten Raum nach Unterrichtsschluss aufgeräumt hinterlassen. Dazu gehört auch die Entsorgung des Mülls in die dafür vorgesehenen Behälter.

Auch in der Pausenhalle und auf dem Schulhof darf kein Müll hinterlassen werden.

Verstößt du gegen diese Regel, wirst du für einen Ordnungsdienst eingeteilt.

10.

Das Kauen von Kaugummis ist während der gesamten Schulzeit in allen Bereichen untersagt.

Du musst die Schulordnung abschreiben, wenn du zum wiederholten Male beim Kaugummikauen erwischt wurdest.

11.

In den kleinen Pausen können die Schüler zur Toilette bzw. zu anderen (Fach-) Räumen gehen, sonst bleiben sie in ihrer Klasse. Sie toben nicht auf den Fluren oder in den Klassenräumen.

Verstößt du gegen diese Regel, musst du die Schulordnung abschreiben oder eine vom Klassen-/Fachlehrer angeordnete Zusatzarbeit anfertigen.

12.

Handys, Fotoapparate sowie Smart Phones sind bei Betreten des Schulgeländes grundsätzlich auszuschalten. Das Handyverbot gilt an allen Schultagen während der gesamten Schulzeit. Bei dringenden Anrufen steht ein Telefon in der Verwaltung zur Verfügung.

Verstößt du gegen diese Regeln, wird das Gerät von der Lehrkraft eingesammelt und nach Unterrichtsschluss an dich ausgehändigt. Solltest du erneut gegen diese Regel verstoßen, wird das Gerät nur persönlich an einen Erziehungsberechtigten ausgehändigt.

13.

Das Hören von Musik ist nur in den Pausen mit Kopfhörern gestattet.

14.

Mitschüler, Lehrer sowie das gesamte Schulpersonal werden höflich und in „Zimmerlautstärke“ angesprochen. Es wird weder beleidigt noch angepöbelt.

 

Verstößt du gegen diese Regeln:

a) bearbeitest du einen Reflexionsbogen

b) wird eine Klassenkonferenz für dich einberufen.

15.

Wir lehnen jede Art von Gewalt ab!

Streitigkeiten mit anderen Schülern

werden weder beleidigend noch körperlich gewaltsam ausgetragen. Ansprechpartner zur Lösung des Problems sind Streitschlichter, Klassen- sowie Beratungslehrerinnen, Sozialpädagogen oder andere Personen des Vertrauens.

 

Wer gegen diese Schulordnung verstößt, muss je nach Schwere des Verstoßes mit Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen rechnen.

Verstöße haben Einfluss auf die Bewertung des Arbeits- oder Sozialverhaltens.

 

Brake, 28.11.2011

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________

 

R. Ringwelski, Realschulleiter

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü