Überblick - Haupt- und Realschule Brake

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Überblick

Unsere Schule > Schulleben > Schnuppertag 2013

Ponys und Brezel: Highlights beim Schnuppertag der Haupt- und Realschule Brake



Die Haupt- und Realschule Brake öffnete am 15. Mai 2013 von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr für die Viertklässler der umliegenden Grundschulen die Türen.

Dabei nahmen insgesamt ca. 120 Schüler aus den Grundschulen Ovelgönne, Golzwarden, Boitwarden, Harrien, Kirchhammelwarden und Eichendorf teil. Sogar die Kinder der Grundschule Großenmeer, die eigentlich nicht in dem Einzugsgebiet der weiterführenden Schule liegt, konnten sich an dem bunten Angebot der Schule erfreuen.

Die Grundschüler wurden für den Schnuppertag überwiegend schulweise in Gruppen eingeteilt, die von Neuntklässlern betreut wurden. Dabei war das „Buddy"-Projekt ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung. Die Schüler der Haupt- und Realschule aus den höheren Jahrgangsstufen wurden im Vorfeld von der Beratungslehrerin Frau Logemann-Fastie und von Frau Culhaci für diesen Schnuppertag geschult und vorbereitet.

Dabei waren die Schüler der Grundschulen und der weiterführenden Schule von gleichermaßen begeistert. Die kommenden Fünftklässler konnten so in den Betreuern, die im kommenden Schuljahr den Abschlussjahrgang bilden, Sicherheit und eine Bezugsperson, an die sie sich wenden können, finden. So können Schüler Schülern helfen und die Gemeinschaft unterhalb der Jahrgänge wird gestärkt. Auch die älteren Schüler zogen eine positive Resonanz aus dem sozialen Projekt. „Das „Buddy"-Projekt finde ich sehr gut. So können wir den neuen Fünftklässlern einen guten Neustart bieten und ihnen ein willkommenes Gefühl vermitteln.", strahlt die Betreuerin Jasmin (9a). Auch der Schulleiter Robert Ringwelski meint lächelnd: „Es ist spannend zu beobachten, wie sich die Schüler sozial engagieren und sich so verantwortungsbewusst zeigen."

Einige der Eltern der Grundschüler waren spontan bei dem Schnuppertag erschienen. Die Veranstaltung bot ihnen einen Einblick in die pädagogische und schulische Struktur der Lehrer- und Schülerschaft der weiterführenden Schule.
Ebenfalls bekamen die Kinder einen Eindruck von den verschiedenen Fächern. Dabei wurden sie von ihren Betreuern begleitet und von den jeweiligen Fachlehrern empfangen.

Die jungen Schüler konnten sich dabei aktiv mit einbringen und Fragen waren ausdrücklich erlaubt.
Der Schnuppertag konnte vor allem mit einem durchdachten und kreativen Angebot punkten. Es wurden besonders Fächer vorgestellt, die den Grundschülern unbekannt waren, aber auch altbekannte Unterrichtsfächer wie Werken oder Kunst sorgten für Begeisterung, die sich in den gestalteten Werken der Kinder wiederspiegelte.

Zusätzlich übernahmen die Jugendlichen der Haupt- und Realschule Brake eine Führung durch das Gebäude, um den Kindern eine erste Orientierung bieten zu können.

Ein besonderes Highlight war die Reit-AG. Da die Hauptschule eine Ganztagsschule ist, werden nachmittägliche AGs angeboten, wie z.B. die AG Reiten in Kooperation mit dem Reitverein Ovelgönne. Für diese Präsentation war Frau Frerichs extra mit zwei Ponys zur Schule geritten. So war es vielleicht kein Ritt in den Sonnenuntergang, aber auf jeden Fall in den Sonnenaufgang. Die Pferde verursachten besonders bei den Mädchen der Grundschulen große Augen und begeisterte Gesichter. Sie durften die Pferde striegeln und füttern, aber auch die Anatomie des Tieres wurde ausführlich besprochen.

Nicht nur hier wurden die Kinder in neue Situationen eingeführt. Die Fächer Biologie, Chemie, Französisch und Informatik brachten den Grundschülern neue Lerninhalte und Möglichkeiten nahe.

In Hauswirtschaft durften die Mädchen und Jungen der Grundschulen sich besonders aktiv einbringen und am Ende zur Belohnung einen selbstgemachten Milchshake verköstigen.

Eine weitere schöne Erinnerung sei die große Pause gewesen, wie ein Grundschüler aus Golzwarden berichtete. Die Haupt- und Realschule Brake spendierte den 120 Schülern Brezel und Bananen, damit sie sich gestärkt in das nächste Fach stürzen konnten.

Damit all diese neuen Eindrücke auch in würdiger Erinnerung bleiben können, stand Herr Raul als Fotograf bereit und verewigte diesen Schnuppertag in Fotos der jeweiligen Gruppen bei viel Sonnenschein.

Dabei sind wir uns sicher, dass dieser Tag bei so vielen gemeinschaftlichen, kreativen und neuen Erlebnissen den Kindern auch so lange im Gedächtnis bleiben wird.       

(von Anna Ringwelski)


Auf den folgenden Seiten finden sich Berichte und Bilder zu den Aktivitäten in den einzelnen Gruppen. Viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Schauen!

Zum Bereich "Kunst"

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü