Werken - Haupt- und Realschule Brake

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Werken

Unsere Schule > Schulleben > Schnuppertag 2013

Kinder zeigen handwerkliches Geschick

Man hört das aktive Werkeln und Gestalten der Grundschüler bereits vor der Tür.

Öffnet man dann die Tür und betritt den Raum, kann man die Motivation und Begeisterung spüren, die man vorher nur hören konnte.

Elf Jungen und Mädchen der Grundschule Harrien erproben sich mit Hammer und Nagel an einem Holzstück unter der Aufsicht von Frau Koll.
Ziel der 20 Minuten ist es, die Nägel kreisförmig in das ebenfalls runde Kreisstück zu schlagen und dann mit einem Faden ein Muster zwischen den Nägeln zu schaffen.

Das Fach Werken kennen die Grundschüler zwar schon, aber dennoch sei es hier völlig neu. „Am Schwierigsten ist es den Nagel gerade in das Holzstück zu schlagen", erklärt ein Viertklässler.

So wird zwar mal ab und an mit dem Hammer danebengehauen, aber das tut der Motivation der Kinder keinen Abbruch. Sogar ganz im Gegenteil: Sie fühlen sich fast wie zu Hause. Und sind rund um glücklich mit dem „Buddy"-System. „Fast wie eine große Familie", verkündet ein Grundschüler.

Auch die Betreuer Hannes (9c) und Marten (9a) erklären, dass sie das Betreuen genießen. „Die Kinder sind nett, offen und motiviert. Ich hatte selbst keinen „Buddy" und kann mich noch an das Gefühl erinnern, als ich in die weiterführende Schule gekommen bin. Alles ist groß und neu. Nun kann ich eine Hilfe sein und die Grundschüler fühlen sich nicht allein.", erzählt Hannes.

(Fotos und Texte: Anna Ringwelski)

Zum Bereich Biologie

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü